MANDY  STROBEL
                

Zum Jahreswechsel 2019 – 2020 ein paar Zeilen von Henry Ford

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

Mein bester Freund ist der, welcher das Beste in mir zum Vorschein bringt.

Jahresbrief 2019-2020

Viele, viele Jahre stand ich mir immer wieder selbst im Weg. Dadurch bin ich viele Wege in meinem Leben viel zu oft gegangen. Unabhängig davon ob sie nun kurz oder lang waren. Ich konnte mich in vielerlei Hinsicht nicht richtig oder erst gar nicht entscheiden.

Durch das mir selbst im Weg stehen, habe ich vieles Schöne auch viele Situationen in meinem Leben verpasst. Ich suchte nach diesem Weg sehr lange. Da war das Hin und Her zwischen den USA und Deutschland, meiner Mutter welche in den USA lebte und meine Großeltern hier in Deutschland sowie meiner Familie.

Hinterher frage ich mich, war es das wert hätte ich mich wirklich in den USA wohler gefühlt? Jetzt mit 70 Jahren glaube ich es war gut so wie es gekommen war.

Mit den letzten Jahren fand ich dann so etwas wie die innere Ruhe diese kam nach meiner By Pass Op. Es war nun eh vorbei mit reisen in die USA- Gott hat mir diese Entscheidung nun abgenommen und ich verstand, dass es überall auf der Welt wunderbare Dinge gab, sei es in der Music, Kulturelles, herrliche Landschaften, fantastische Bauten.

Diese Lebensblockaden waren für mich oft unerträglich. Ich stand mir so oft im Weg aber im Nachhinein bereu ich nichts es gehört einfach zum Leb dazu dieser ewige innere Kampf. Die Music war und ist mein größter Kampf gewesen, in den Kinderjahren nicht von meinen Großeltern gewollt und wurde unterdrückt in meiner 1. Ehe nicht gewollt auch von meinen Kindern nicht akzeptiert. Ich fand einfach nicht zu mir obwohl ich trotzdem immer wieder in Bands sowie Solo unterwegs war. Dann die Scheidung ich konnte es einfach nicht mehr aushalten. Die meiste Zeit in meinem Leben hatte ich damit zu tun, Oberwasser zu behalten. Es war ein regelrechter Stress für mich, was mein Leben nicht gerade einfacher machte. Erst als es mir gelang mich und meinen Weg anzunehmen, ging es mir von Tag zu Tag besser.

Und dann kam Elsy 1982 das 2. Mal in mein Leben gestolpert. Sie stand all die Jahre hinter mir und meiner Music bei ihr konnte ich meine Music leben.

Aber der musicalische Weg blieb steinig und raff und ich spielte die Music Richtung die ich wollte. Ich habe es in meinem späten Lebensjahrzehnt doch sehr gut bewältigt.

Music verändert sich wirklich jeden Tag aber kaum noch bezahlte Auftritte. 2018 beschloss ich mit der Music runter zuschrauben nur noch vereinzelte Auftritte zu machen. Material hätte ich noch genügend.

Der Wunsch, eine innere Ruhe zu finden und gelassener durchs Leben gehen zu können, wurde immer stärker. Immer wieder wurden mir Freunde und Bekannte an die Seite gestellt, die mir halfen neue Wege zu finden woher diese kamen ich weiß es nicht, aber sie waren da.

Ein Pastor, sein Name Dr. Harry Yates sagte einmal zu mir „Gott hält sein Versprechen glaube mir er braucht nur etwas Zeit er hat viel zu tun“.

Heute stehe ich mir nur noch sehr selten im Wege ich bin diesen selben von den Anfängen meines Lebens noch einmal in Gedanken durchgegangen und habe ihn gründlich erforscht. Daraufhin fing ich an ein Buch zu schreiben. Die unangenehmen Dinge dabei gut durchdacht, und sie dann aus meinen Gedanken verbannt und diese auch nicht aufschrieb.

Elsy hat eine eigene bestimmte Meinung die sie seit ich sie kenne auch vertritt. Nicht aufregen es erledigt sich alles wie von selbst denn „Zeit ist dein bester Freund“. Und alles hat ein Ende.

Ich lernte das Leben zu genießen, es  schenkte mir immer wieder neue Kraft, um mein Leben meistern zu können besonders nach meiner Herz OP. Es half mir loszulassen in vielen Dingen.

Ich achte nun mehr auf besondere Augenblicke in meinem Leben denn viele unserer Probleme sind hausgemachte. Wir schaukeln uns regelrecht auf indem wir aus Mücken Elefanten machen. Die allermeisten Probleme sind nicht wirklich groß und mächtig.

Trau dich, ein Bild von dir zu kreieren, stehe zu deinem Glauben und Dingen die dir wichtig sind.

Fußnote:Ideen aus https://sich-leben.com/heile-dein-herz  https://karinwess.com/wenn-traeume-zerplatzen-koennen-visionen

Ein paar kleine Einwürfe und was mich rasend macht

Wie ein paar bestimmte Menschen über Künstler die Oberhand haben wollen oder möchten.

USA CountryMusicer die hier in Deutschland in ihrer Landessprache singen  -für diese Künstler ist es einfach  Es schrieb einmal ein US Künstler, dass man mindestens 14 Songs auswendig kennen sollte (ohne Notenständer war ein großes Thema vor ein paar Jahren) ich bin der Überzeugung, dass dieser nicht 14 deutsche Songs auswendig singen kann ich selbst aber nicht darüber lästere wir deutschen können englisch viele Amerikaner nicht deutsch-- das macht mich nachdenklich.

Ich mache Music weil ich sie liebe mit oder ohne Notenständer diese ewigen Nörgler, Schreiber, u.s.w. sind die Menschen die nicht einmal singen können oder ein Instrument spielen so das musste mal gesagt werden.-ms